Rückblick :

Abiturientia 2016

Abiturientia 2016
Fr, 24. Juni 2016 | 0:00

Abiturjahrgang 2016 feierlich verabschiedet!

Für 80 Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Winterberg und Medebach bildete die Überreichung der Abiturzeugnisse und der sich anschließende Abiball den feierlichen Abschluss ihrer Schulzeit. Im Rahmen der offiziellen Verabschiedung im Oversum überreichte Schulleiter Ulrich Cappel den Schulabgängern ihre Abiturzeugnisse und mit Unterstützung des Fördervereins eine ganze Reihe von Schul- und Fachpreisen für hervorragende Leistungen. In seiner Rede betonte der Schulleiter, wie wichtig neben den schulischen Leistungen ausgeprägte soziale und personale Kompetenzen für die Zukunft der Abiturienten seien. Auch auf das Abimotto „Abi heute – Captain Morgan“ nahm er Bezug. Ihr Abi hätten die Abiturienten zwar heute in der Tasche, aber der Weg in möglicherweise erstrebenswerte Führungspositionen, die einem Kapitänsamt gleichkämen, sei noch ein weiter und nicht gleich „morgen“ zu erreichen. Dennoch könne er gut verstehen, dass nach der langen Schulzeit der Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit, so wie sie der Waliser Captain Henry Morgan als Freibeuter im 17. Jahrhundert realisiert habe, groß sei. Er wünschte dennoch allen Absolventen, dass sie später zu jenen gehörten, die aufgrund ihrer Bildung und ihrer Fähigkeiten etwas zu sagen hätten und Verantwortung auch für andere übernehmen könnten. Den guten Wünschen schloss sich Bürgermeister Werner Eickler in seinem Grußwort an. Von Seiten der Schülerschaft übermittelte Hannah Nieswand Wünsche für die Zukunft. Auch ließ die Elternschaft über ihren Pflegschaftsvorsitzenden Jörg Harbeke die besten Wünsche übermitteln. Die Jahrgangsstufenleitung, Christiane Mayweg, Claudia Mengel sowie der Oberstufenkoordinator Christian Bertram ließen noch einmal die Oberstufenzeit Revue passieren. Musikalisch umrahmt wurde der offizielle Teil von Matthias Dicke. Alle 80 angetretenen Abiturientinnen und Abiturienten konnten das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife entgegennehmen. Der gesamte Jahrgang erzielte mit 2,4 einen guten Notendurchschnitt. Thorben Pröpper (1,0) Marie Wegener (1,1) und Lea Frieß (1,2) erzielten die besten Ergebnisse des Jahrgangs. Insgesamt haben 25 % des Jahrgangs eine „eins vor dem Komma“. Für besondere Leistungen im Sport wurden David Kammann (Skilanglauf) und Nils Moschner (Rennrodeln) geehrt. Beide haben den Spagat zwischen Schule und Leistungssport gut gemeistert. Bei den Abiturprüfungen erzielten Lea Frieß im Fach Philosophie und Sarah Alberti im Fach katholische Religionslehre hervorragende Leistungen, die mit Buchpräsenten honoriert wurden. Auch das Engagement in der Schülervertretung und im Schulsanitätsdienst wurde besonders hervorgehoben. Im Anschluss an die offizielle Feier fand bis in die frühen Morgenstunden der Abiball in der Schützenhalle in Hallenberg statt.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok