Musisches Profil

Musisches Profil

Was heute mit unserer Schule in der Öffentlichkeit assoziiert wird, ist vielleicht zunächst der Sport, doch auch die während des Schuljahrs stattfindenden Musik- und Theaterproduktionen sowie die  Aktionen und Arbeitsgemeinschaften im Kunstbereich sind wichtige Bestandteile unsere Schullebens.

Seit vielen Jahren gibt es am Schulstandort Medebach eine Arbeitsgemeinschaft für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler. Mit viel Engagement und Freude üben die Instrumentalisten und Sänger ihre Lieder für die Aufführungen ein. Die Sommerkonzerte, die zu unterschiedlichen Themen einen Hörgenuss bieten, blicken auf eine lange Tradition zurück. 

Am Standort Winterberg hat sich neben den Literaturkursen in der gymnasialen Oberstufe auch eine Theater-AG aus Schülerinnen und Schülern von den Klassen 5 bis Q1 etabliert, die an die lange Musicaltradition anknüpfen.

Ein weiterer Baustein ist die jährlich unter dem Namen „Stimmakrobaten“ stattfindende Konzertreihe, die von den Städten Olsberg, Winterberg, Medebach und Hallenberg im Frühjahr angeboten wird. Zu den jeweiligen Konzerten werden Schülerworkshops mit den Künstlern angeboten, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Auch die regelmäßige Teilnahme am Landesprogramm „Kultur und Schule“  ermöglicht durch entsprechende Fördergelder, externe Fachkräfte für interessierte Schülerinnen und Schüler zu gewinnen, die in verschiedenen Projekten kontinuierlich über ein Schuljahr verteilt mit ihnen arbeiten. Durch Projekte in den Bereichen Musik, neue Medien, Literatur und Theater sollen die verschiedenen Interessen der Schülerschaft angesprochen werden.

In der Kunst-AG setzen interessierte Schülerinnen und Schüler ihre kreativen Fähigkeiten in vielen Varianten gekonnt um. Sowohl Neueinsteiger als auch Fortgeschrittene malen und zeichnen in verschiedenen Techniken. Und auch die Foto-AG ermöglicht neue Einblicke und Perspektiven.

Nicht zuletzt runden auch außerschulische Angebote aus der Region den musisch-künstlerischen Bereich, z.B. durch die Teilnahme am KUMA-Projekt oder den Besuch der Freilichtbühne ab.

Auch die zum Schuljahr 2015/16 von der Schulkonferenz beschlossene Erweiterung des Angebots um das Fach „Darstellen und Gestalten“  im Wahlpflichtbereich II der Jahrgangsstufen 8 und 9 zeigen den Stellenwert des musisch-künstlerischen Bereichs.