Neuigkeiten :

Elternbrief Nr. 4/2021

Elternbrief Nr. 4/2021
Do, 28. Januar 2021 | 17:07

Liebe Schulgemeinde, mit der morgigen Zeugnisausgabe endet nun das 1. Schulhalbjahr getragen von der Hoffnung, dass wir im Laufe des zweiten Halbjahres zunehmend ein Stück Normalität erleben werden, wenngleich uns allen auf diesem Weg vermutlich noch einiges abverlangt werden wird. In einer Schulmail vom heutigen Tag teilt uns das MSB mit, dass weiterhin für alle Jahrgänge bis zum 12. Februar 2021 Lernen auf Distanz stattfinden wird. Während dieser Zeit wird nach wie vor eine Notbetreuung für die Jahrgangsstufen 1- 6 eingerichtet, sofern Bedarf besteht. Sollte der Distanzunterricht im häuslichen Umfeld nicht zielgerichtet wahrgenommen werden können, ist die Schule gehalten, in ihren Räumen die Möglichkeit zur Teilnahme am Distanzunterricht für die Jahrgangsstufen 1 -13 anzubieten. Sollte der Bedarf einer Notbetreuung oder der Teilnahme am Distanzunterricht in der Schule bestehen, bitten wir um Rückmeldung bis Freitag, 29. Januar 2021, 12:00 Uhr unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um weitere Planungen vornehmen zu können. Die gesamte Schulmail findet sich unter folgendem Link: https://kurzelinks.de/ukdi

Zeugnisübergabe

Euch liebe Schülerinnen und Schüler bitte ich bei der Zeugnisausgabe am morgigen Tag nur die zugewiesenen Ein- und Ausgänge ausschließlich zu den angegebenen Zeiten zu nutzen und auf die Abstands- und Hygieneregeln zu achten:

  • Abstand von mindestens 1,5 Metern auf dem Gelände und in dem Schulgebäude einhalten!
  • Hände beim Eintreten in das Gebäude desinfizieren!
  • Maske auf dem Schulgelände und im Schulgebäude tragen!

Die Zeugnisse werden euch einzeln zusammen mit Klassenarbeiten und sonstigen Materialien ausgegeben. Bringt bitte eine Tasche zum Transport der Hefte und Materialien sowie eine Hülle für das Zeugnis mit.

Beweglicher Ferientag und Pädagogischer Tag

Die Schulkonferenz hat seinerzeit die beweglichen Ferientage sowie die pädagogischen Tage festgelegt. Der erste bewegliche Ferientag in diesem Kalenderjahr ist Montag, 1. Februar 2021. An diesem Tag findet kein Distanzunterricht statt. Ihr Schülerinnen und Schüler sollt diesen Tag als notwendige Zäsur betrachten und Kraft für einen guten Start ins zweite Halbjahr nutzen. Gleiches gilt für die Lehrkäfte!

Der für Dienstag, 2. Februar 2021 vorgesehene Pädagogische Tag wird zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Es findet Distanzunterricht wie gewohnt statt.

Neuer Stundenplan – personelle Veränderungen

Mit dem 2. Halbjahr setzt ein neuer Stundenplan ein, der den Wechsel von ein- zu zweistündigen Fächern, Epochenunterricht und personelle Veränderungen an der Schule berücksichtigt.

Frau Callies hat bereits Mitte Januar ihren Mutterschutz angetreten und Frau Sauerwald-Pesch wird Mitte Februar in Mutterschutz gehen. Zudem wird Herr Ballmann aufgrund einer Festanstellung unsere Schule verlassen. Wir wünschen allen für die bevorstehende Zeit und die damit einhergehenden Veränderungen alles Gute!

Mit dem Unterrichtseinsatz unserer neuen Referendar*innen sowie der Rückkehr von Frau Wienand (Fuhrmann) mit einigen Stunden zum 1. Februar 2021 und Frau Jansen mit voller Stundenzahl Mitte Februar sowie einer weiteren Umschichtung von Unterrichtsstunden kann der gesamte Unterricht erteilt werden. Der Stundenplan geht Euch Schüler*innen über die Klassen- und Jahrgangstufenleitungen zu.

Rückblick

Der Blick zurück zeigt, dass sich das Lernen auf Distanz mehr und mehr einspielt und Ihr und Euer Feedback zu einer stetigen Verbesserung des Lehr-Lern-Prozesses führt. Da wir alle gemeinsam an der stetigen Verbesserung arbeiten, möchte ich an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass auch die Teilnahme am Distanzunterricht für alle Schüler*innen verpflichtend ist. Insbesondere in der gymnasialen Oberstufe fallen einige Schüler*innen durch eine Nichtteilnahme auf. Ich bitte Sie als Eltern und Euch Schüler*innen für eine regelmäßige Teilnahme an den Videokonferenzen und die Erledigung der gestellten Aufgaben Sorge zu tragen. Eine Erkrankung ist wie im Präsenzlernen rechtzeitig von den Eltern an die Klassen- bzw. Jahrgangsstufenleitungen zu kommunizieren.

„Was die Raupe Ende der Welt nennt,

nennt der Rest der Welt Schmetterling“

(Laotse)

 

Bleiben wir erwartungs- aber auch hoffnungsvoll

Ulrich Cappel

Schulleiter

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.