Neuigkeiten :

Schulbrief 10 2023/24

Schulbrief 10 2023/24
Fr, 26. Januar 2024 | 14:40

Liebe Schulgemeinschaft, heute endet das erste Schulhalbjahr und das Halbjahreszeugnis gibt euch Schüler*innen und euren Eltern einen Zwischenstand über das bisher Erreichte.

Unterricht im 2. Halbjahr

Aufgrund des am Montag, 29. Januar 2024, stattfindenden Pädagogischen Tages beginnt der Unterricht des zweiten Halbjahres für die Schüler*innen am Dienstag, 30. Januar 2024, mit einem neuen Stundenplan.

Zum zweiten Halbjahr starten unsere Referendare, Michael Menke (Deutsch und Geschichte) und Jan-Philipp Rewer (Englisch und Philosophie), mit ihrem selbstständigen Unterricht. Zudem wird Kerstin Köster (Kunst und Englisch) ihren Dienst in Teilzeit an unserer Schule aufnehmen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Personalrates wird Annalena Wickenhöfer als Vertretungskraft die Fächer Deutsch und Französisch unterrichten. Wir heißen unsere neuen Lehrkräfte an unserem Gymnasium herzlich willkommen und wünschen ihnen einen guten Start.

Dr. Melanie Schnettelker wird zum kommenden Schulhalbjahr nicht unterrichten. Auch Jens Althaus und Claudia Mengel werden noch nicht wieder zur Verfügung stehen.

Mit den vielen personellen Veränderungen ist eine weitreichende Änderung des Stundenplans verbunden. Ich bitte um Verständnis für die Änderungen.

Karnevalstage

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass von Freitag, 9. Februar 2024, bis einschließlich Dienstag, 13. Februar 2024, kein Unterricht stattfindet. Für Freund*innen des Karnevals viel Zeit zu feiern und für alle anderen genügend Zeit, dem Karneval entfliehen zu können.

Vandalismus

Vor fast genau einem Jahr habe ich in einem Schulbrief über Vandalismus an unserer Schule berichtet und -so gern ich die vielen positiven Dinge unseres Schullebens in den Vordergrund stellen möchte- ist es nun abermals notwendig, Sie als Eltern über auftretenden Vandalismus zu informieren. In letzter Zeit ist es vermehrt zu Zerstörungen in der Schule gekommen. Diese zeigen sich insbesondere in den Außentoiletten und den Toiletten der Sporthalle. Wie immer ist auch jetzt nur ein kleiner Teil der Schülerschaft für diesen Vandalismus verantwortlich, zu spüren bekommt ihn aber die gesamte Schulgemeinschaft und vor allem der Hausmeister, der in stundenlanger Arbeit kaputte Toilettendeckel austauschen und mutwillig mit ganzen Klopapierrollen verstopfte Toiletten reinigen muss.

Ich möchte noch einmal ausdrücklich an alle Schüler*innen appellieren, das Schulgebäude sauber zu halten und pfleglich zu behandeln. Wer von euch hat schon einmal zu Hause eine ganze Klopapierrolle in der Toilette versenkt? Die Beschädigung fremden Eigentums, das zudem noch von rund 700 weiteren Personen genutzt wird, ist ein absolutes No-Go an unserer Schule. Sollten die Verursacher*innen ein schlechtes Gewissen haben, stehe ich gern für ein Gespräch bereit. Auch eine Entschuldigung beim Hausmeister könnte ein erster Schritt sein.

Informationen zu Baumaßnahmen

Mittlerweile hat die Stadt Winterberg eine europaweite Ausschreibung zur Erweiterung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums auf den Weg gebracht. Die Presseerklärung der Stadt ist unter dem Link  https://kurzelinks.de/7mxj zu finden.

Einnahmen vom Weihnachtsmarkt

In Absprache mit der Schülervertretung fließen die Einnahmen des Weihnachtsmarkts zu gleichen Teilen in die Klassen und Jahrgangsstufen zurück. Jede Klasse erhält 150 €, die Jahrgangsstufen Q1 und Q2 jeweils 450 €. Ein Betrag von 1.000 € wird an Lächelwerk e.V. – Krebs- und Sozialprojekt in Schmallenberg gespendet.

 

„Gib das, was dir wichtig ist, nicht auf,

nur weil es nicht einfach ist.“

(Albert Einstein)

 

 

Starten wir mit Motivation in das zweite Halbjahr und bleiben wir zuversichtlich

Ulrich Cappel

Schulleiter

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.